Posts

Es werden Posts vom Juni, 2013 angezeigt.

Cherbourg

Bild

Heute wird gegrillt!

Bild

Bilder Biscaya und Anfang Englischer Kanal

Bild

Über die windige Biscaya nach Cherbourg

Nach fünf Tagen segeln sind wir gestern Nachmittag in Cherbourg angekommen und liegen jetzt hier in der riesigen Marina Chantereyne am Steg. Wir sind doch schon am Donnerstag Abend von La Coruna abgelegt, um dann mit dem passenden Wetterfenster die berüchtigte Biscaya zu überqueren. Der erste Tag war ruhig und angenehm, dann haben wir mehr und mehr die Segel reffen müssen, bis wir am Schluss im dritten Reff mit kleiner Fock waren. Der Wind hat auf gut über 30 Knoten zugelegt und die Wellen sind bis auf sechs Meter angewachsen. Die Nacht von Samstag auf Sonntag war die windigste und spannendste. Die Wellen sind regelmäßig übers Deck ins Cockpit gewaschen und haben teils den Weg bis durch den Niedergang nach unten gefunden. Auf der Kleiderordnung standen zwei Lagen Skiunterwäsche, Ölzeug, Seestiefel, Handschuhe, Mütze, Schwimmweste und Lifebelt. Wer keine Wache hatte, hat geschlafen oder zumindest in der Koje gelegen, alles andere war zu schaukelig und unbequem. Auf dem Speiseplan stand…

Bilder La Coruna

Bild

La Coruna

Im Moment sind wir noch in La Coruna, morgen in der Früh soll es weiter gehen nach Cherbourg, Frankreich.
Wetterbedingt gibt es über La Coruna gar nicht viel zu berichten, ausser dass es hier geregnet, geregnet und geregnet hat, während sich in Deutschland die 36 Grad Hitzewelle ausgebreitet hat.
Falls sich irgendwer, der diesen Blog liest, mal nach La Coruna, was bei passendem Wetter übrigens sehr schön ist, verirren sollte, hier unser Ivalu-Geheimtipp: Die Bar "La Madame", hier lässt es sich ausgelassen feiern :-)
Die Ivalu hat eine neue Reffleine für die Genua bekommen und unser Motor läuft wieder so einigermaßen, gut genug zum an- und ablegen.
Viel mehr gibt es gar nicht zu schreiben dieses mal, die meiste Zeit haben wir es uns an Bord gemütlich gemacht, das Wetter Wetter sein lassen und währenddessen auf ein passendes Wetterfenster für die Überquerung der Biscaya gewartet. Eigentlich wollten wir schon heute los, haben aber die Abfahrt noch einmal um einen halben Tag auf mor…

Bilder Ueberfahrt Azoren - Spanien

Bild

Zurück auf dem Festland, von den Azoren nach Spanien

Hallo Festland, hier sind wir wieder! Willkommen in Spanien! Gestern Nachmittag haben wir mit unserer Ivalu in La Coruna festgemacht, wo wir m Oktober 2010 schon waren. Acht Tage haben wir benoetigt fuer die 1000 Meilen von den Azoren hierher. Haette das Wetter mitgespielt, dann waeren wir gleich noch ueber die Biscaya bis nach Frankreich weitergesegelt. Tja, aber da haben uns mehrere Tiefs, die sich dort gerade austoben, einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das Wetter auf der Ueberfahrt selbst war sehr gemischt, ein paar sehr schoene, warme Tage mit T-shirt und kurzer Hose und ein paar sehr windige, regnerische und kalte Tage. Da waren dann lange Unterwaesche, Oelzeug und heisser Tee angesagt.Von voller Besegelung bis hin zu Reff zwei und kleiner Fock war alles dabei, aber nie mehr als 30 Knoten Wind.
Je naeher wir der europaeischen Kueste gekommen sind, desto mehr hat auch der Schiffsverkehr zugenommen, in der letzten Nacht war richtig was geboten um uns rum. Die Tage davor habe…

1000 Segeltage

Vorgestern gab es auf der Ivalu wieder einen Grund zum Feiern, es war der 1000. Tag der Weltumsegelung.  Jörn und Martin genießen die Zeit und kommen sehr flott voran. Da es im Norden teilweise sehr stürmisch ist, haben sie den Kurs Nord-Ost Richtung Frankreich geändert und segeln jetzt nach Osten. Das nächste Ziel ist also La Coruna in Spanien.

"Ivalu & You" - Vortrag in Terceira

Bild

Terceira

Mittlerweile sind schon wieder zwei Wochen rum, seit wir hier auf Terceira angekommen sind. Michael ist gut mittlerweile daheim in Deutschland angekommen und erholt sich hoffentlich gut von den Strapazen des Seglerlebens. Auch Katarina ist wieder zu Hause in Lissabon.
Nach unserer Rollertour und den nassen darauffolgenden Tagen habe ich mich erstmal ordentlich erkältet. Volles Programm, Schnupfen, Husten und Halsweh. Von dem her waren die Tage, nachdem wir auf Pico waren, eher ruhig und gemütlich. Es hat zwar immer noch über zwanzig Grad hier, aber im vergleich zu den letzten Jahren kann das einem doch ganz schön kalt vorkommen. Mittlerweile aber ist die Erkältung auskuriert und auch habe ich mich an das kühlere und nassere Klima gewöhnt.
Ein paar Kleinigkeiten standen an Bord an. Das Genuafall, das wir auf den Kapverden eingezogen hatten, ist wohl nicht ganz frei gelaufen und hat sich ziemlich aufgescheuert. Daher haben wir unser altes Stahlfall, das wir hier reparieren konnten, wieder…

Bilder Praia da Vitoria, Terceira

Bild