Posts

Es werden Posts vom Februar, 2013 angezeigt.

Großer Wal

Seit Tagen segelt die Ivalu mit 15 Knoten Wind. Ihr nächstes Ziel, die Insel Ascencion, werden Babsi und Martin vermutlich übermorgen erreichen. Die momentane Position ist 10°19' Süd und 11°21' West. Gestern war ein ca 10 Meter langer Wal genau neben der Ivalu - Boot und Wal surften quasi auf der gleichen Welle.

Bilder St.Helena

Bild

St. Helena

Seit ein paar Tagen sind wir auf St. Helena, einer kleinen Insel mitten im Atlantik. Im Geschichtsunterricht hat mit Sicherheit jeder von dieser Insel gehoert, da Napoleon hierher ins Exil geschickt wurde.
Am Montag in der Frueh sind wir hier angekommen und nachdem wir einklariert waren haben wir Jamestown, die "Hauptstadt" (700 Einwohner) der Insel erkundet. Auf dem Plan standen das Inselmuseum, das einiges ueber die Geschichte der Insel erzaehlt sowie Jacob's Ladder. Jacob's Ladder sind 699 Stufen von Jamestown zum darueberliegenden Plateau. Frueher sind links und rechts der Stufen zwei Waegen auf Schienen gefahren, um Obst und Gemuese in die Stadt zu transportieren. Vom Plateau hat man eine wunderschoene Aussicht ueber die Bucht, Jamestown und die Anchorage.
Am Dienstag war dann Inseltour angesagt. Zusammen mit fuenf anderen Seglern ging es quer ueber die Insel von einem historischen Ort zum Naechsten. Napoleons erstes Haus (Briar's Pavillion), in dem er nur we…

Bilder Ueberfahrt nach St.Helena

Bild

Von Kapstadt nach St.Helena

07.02.1013 (Lumpiger Donnerstag!)
Jetzt sind wir schon wieder fuenf Tage unterwegs, da wird es mal Zeit fuer einen ersten Zwischenbericht. Sehr viel ist eigentlich noch nicht passiert, aber DAS ist passiert: Gestern um 18.39 Uhr UTC haben wir 10 Grad 12,8 Minuten Ost ueberquert, von genau dem selben Meridian sind wir am 15. September 2010 abgelegt. Das heisst, dass wir 360 Grad um die Welt gesegelt sind! Eine wirkliche Weltumsegelung wird es zwar erst sein, wenn wir unseren Ausgangskurs zum ersten mal kreuzen werden, trotzdem haben wir gestern schon mal eine Flasche Wein (Sekt haben wir leider nicht an Bord) aufgemacht und auf die 360 Grad angestossen.
Seit gestern ist es auch relativ angenehm an Bord, die ersten Tage waren sehr windig mit meist ueber 30 Knoten und dazu eine richtig ungemuetliche Welle. Erst gestern haben wir unser Grosssegel zum ersten Mal auf dieser ueberfahrt aus dem zweiten Reff befreit. Mittlerweile hat der Wind soweit abgenommen, dass wir das komplette Segel geset…

Thunfisch gefangen

Mit einem schönen gleichmäßigen Wind aus SO segeln Babsi und Martin zu ihrem nächsten Ziel  St. Helena . Es sind nur noch 240 Seemeilen - und wenn es keine Flaute gibt, werden sie am Sonntag oder Montag  den Anker setzten. Gestern zappelte ein Thunfisch an der Angel! Das war natürlich ein kulinarisches Highlight - zum Frühstück, Mittag- und Abendessen.  Die Crew der Ivalu grüßt euch und berichtet bald wieder ausführlich.

600 Seemeilen bis St. Helena

Babsi und Martin  geht es sehr gut und sie grüßen  euch ganz herzlich vom Atlantik. Seit einigen Tagen ist wenig Wind und immer wieder mal Flaute. Ihre momentane Position ist 22°29' Süd und 002°04' Ost. Jetzt sind es noch 600 Seemeilen bis zu ihrem nächsten Ziel St. Helena.

360° um die Welt

Gestern um 18.39 Uhr war für die Ivalu mit ihrer Crew ein besonderes Ereignis. Sie erreichten nach genau 360° wieder den Meridian 10°12,5' Ost. Am 15.09.2010 begann die Weltumsegelung in Laboe genau auf diesem Meridian. Das war ein Grund zum Feiern! Mit dem anfangs kräftigen - und jetzt sehr angenehmen Wind aus Südwest kommen Babsi und Martin  schnell voran.

Auf geht´s nach St.Helena!

Wir sind bereit zum ablegen! Proviant verstaut, Frischzeug eingekauft und verräumt, Wassertank aufgefüllt und alle Segel wieder angeschlagen.
Es ist zwar relativ windig heute aber die nächsten Tage soll der Wind noch stärker werden, so dass wir jetzt schauen dass wir bald loskommen! Daher gibt´s auch nur einen kurzen Blogeintrag heute :-)
Also, viele liebe Grüße und wir melden uns wieder ausführlich von St. Helena! In ca. zwei Wochen werden wir da sein! Dazwischen gibt´s mal einen kurzen Zwischenbericht.
Martin und Babsi